Logo unseres BSZ  
Berufliches Schulzentrum für Ernährung, Sozialwesen und Wirtschaft
des Erzgebirgskreises, Schneeberg/Schwarzenberg
 



Erzieher des 2. Ausbildungsjahres zeigen Engagement - Zirkusprojekt der Grundschulen Lößnitz


Im Februar 2012 wandte sich die Stadt Lößnitz an unsere Schule und bat um Unterstützung für ein größeres Projekt durch unsere Erzieher. Nachdem Herr Knauft an den Vorbereitungsgesprächen teilgenommen hatte, erklärten sich insgesamt 17 Erzieher/innen des jetzigen 2. Ausbildungsjahres bereit, das Zirkusprojekt zu unterstützen. Dabei war ihnen bewusst, dass ein Ferientag zu opfern war und auch die Projektwoche die eigentliche Wochenstundenzahl deutlich übersteigen würde.

Am 29.08.2012 war es dann soweit, pünktlich 8 Uhr begann das Training für uns, denn als spätere Leiter für die Kinder sollten wir die gesamte Zirkusshow selbst beherrschen, um sie dann den Kindern vorzuführen. Der Tag war für alle eine große Herausforderung, die jedoch bravourös und mit viel Lob von den Zirkustrainern gemeistert wurde.

Die Projektwoche im September begann am Montag mit zwei Vorstellungen von uns, vor insgesamt 370 Kindern, aus denen in den nächsten Tagen Zirkuskünstler werden sollten. Wir waren natürlich alle selbst sehr aufgeregt und gespannt, ob die nächsten Tage viel Spaß und Erfolg bringen werden. Aber, jeder Trainingstag war für die Kinder und uns ein Tag voller Freude und sichtbarer Fortschritte.

Da wir grundlegende Elemente der Show beherrschten, entstand der Gedanke vor Schülern und Lehrern unserer Schule aufzutreten. Wir übten in unserer Freizeit noch einige zusätzliche Programmpunkte ein und freuten uns, in einer Sondershow vor rund 200 Zuschauern unser Können zu zeigen. So mancher merkte wohl auch, dass wir alle sehr aufgeregt waren, aber die eine oder andere Panne machte die Vorstellung erst recht natürlich und glaubhaft.

Das Ende der Woche (Freitag und Sonnabend) war mit zwei Generalproben und vier Shows der absolute Wahnsinn. An diesen beiden Tagen sollte sich zeigen, ob unsere Arbeit mit den Kindern von Erfolg gekrönt war. Einige Probleme waren in dieser Woche vor allem durch den Norovirus aufgetreten, Kinder waren krank geworden und drei unserer Erzieherinnen ebenfalls. Nun galt es so manche Darbietung personell umzustellen, Flexibilität und Improvisationsvermögen waren gefragt. Doch auch diese Hürde meisterten wir gemeinsam mit den Kindern und bei allen Vorstellungen, die restlos ausverkauft waren, spürten wir die Begeisterung der Zuschauer.

Unser Resümee: Es war ein spannendes, erlebnisreiches und erfolgreiches Projekt und wir haben es zu keiner Zeit bereut, uns ein halbes Jahr vorher, dafür entschieden zu haben. Gleichzeitig hat uns die Arbeit mit den „Zirkuskindern“ in unserem Berufswunsch bestärkt. Es war eine anstrengende, doch zugleich tolle Woche, die uns lange Jahre in Erinnerung bleiben wird!

Erzieher der Klasse EZ 11A und EZ 11B