Logo unseres BSZ  
Berufliches Schulzentrum für Ernährung, Sozialwesen und Wirtschaft
des Erzgebirgskreises, Schneeberg/Schwarzenberg
 


Prüfungsvorbereitung in Jena


Am 05.05.17 fuhren wir Schüler der Klasse AP14 mit unseren Pkws nach Jena und trafen uns mit Frau Günther, Frau Kaufmann und der Referendarin Frau Speer bei Mc Donalds.

Nach einem kurzen Frühstück ging es in die Pathologie.

Eine Medizinstudentin zeigte uns verschiedene Präparate, an denen wir unser anatomisches Wissen unter Beweis stellen mussten. Die Fragen bezogen sich auf alle Organsysteme des Menschen. Anschließend zogen wir Schutzkleidung und Handschuhe an, um uns für den Präparationsraum zu rüsten. Es war für uns sehr interessant, die menschlichen Organe in Natur zu betrachten und zu ertasten. Wir konnten z. B. den glatten Knorpelüberzug am Oberschenkelknochen, die Knorpelspangen der Trachea, die schwammartige Konsistenz der Lunge und noch vieles mehr taktil erfassen.






Nach einer kurzen Mittagspause trafen wir uns im Zentrum für Intensivpflege in Jena. Wir erhielten einen Einblick über die Entwicklung, das Konzept und die Leistungen des Zentrums.

Die 24h-ärztliche Versorgung, die Überwachung der Vitalparameter, die Rehabilitation intensivpflegebedürftiger und oder beatmungspflichtiger Patienten mit unterschiedlichen Krankheitsbildern gehören zu den Schwerpunkten der Versorgung.








Uns wurde bewusst, dass hohe Anforderungen an die Kompetenzen der Fachkräfte gestellt werden. Im Gespräch wurden auch hier an uns fachliche Fragen gestellt wie z. B. Was sind die Kriterien der Händedesinfektion? Welche Bedeutung haben die Abkürzungen VRE oder ESBL?.

An diesem Tag wurde uns bewusst, wo wir recht gut für die Prüfung gerüstet sind bzw. was wir noch einmal nachschauen sollten.

Voller Eindrücke und etwas müde traten wird den Heimweg an.