Logo unseres BSZ  
Berufliches Schulzentrum für Ernährung, Sozialwesen und Wirtschaft
des Erzgebirgskreises, Schneeberg/Schwarzenberg
 


Azubi-Cup Volleyball - Mädchen des BSZ Schneeberg/Schwarzenberg gewinnen wie im Vorjahr den Pokal


Herzlichen Glückwunsch
Mädchen im Volleyball sind ebenso erfolgreich wie die Jungs im Fußball




Am 07.03.2019 verteidigten die Mädchen des BSZ erfolgreich ihren Pokal und qualifizierten sich erneut zum Landesfinale am 02.04.2019 in Grimma. Dort werden sie gemeinsam mit den Jungs des BSZ zum dritten Mal in Folge teilnehmen.

Das Turnier in Limbach-Oberfrohna bestritten 6 Mannschaften, die in zwei Dreierstaffeln den weiteren Turnierverlauf entschieden. Das BSZ trat mit zwei Mannschaften an, da jeder Standort berechtigt ist für eine Mannschaft. Sportfachbetreuer Tilo Knauft – „Die Mannschaften wurden so zusammengestellt, dass die Chance auf den Pokalsieg bestand und zugleich der Blick in die Zukunft gerichtet wurde, mit dem Ziel Schülerinnen an die Wettkämpfe heranzuführen.“

Unsere Pokalverteidigerinnen gewannen das Azubi-Cup Turnier mit nur einem Satzverlust, der jedoch nach zwei eigenen Satzbällen mit 24:26 etwas unglücklich verloren ging. Vor allem überzeugten alle Spielerinnen um Kapitänin Julia Krämer mit einem hervorragendem Spiel, einer fantastischen Stimmung und dem unbedingtem Willen, den Pokal wieder zu holen.

Hinter sich ließen unsere Spielerinnen die Mannschaften aus Chemnitz, Freiberg, Limbach-Oberfrohna und Annaberg.

Mit dem Pokalsieg beim Azubi-Cup Volleyball der Mädchen gelang dem BSZ ein Coup, der in der Geschichte aller BSZ des Regionalschulamtes noch nie gelungen war. Sowohl die Jungs im Fußball, als auch die Mädchen im Volleyball holten innerhalb eines Monats den Pokal.

Der Blick geht nun schon voraus – das Landesfinale am 02.04.2019 in Grimma. Die Jungs werden zum vierten Jahr in Folge dabei sei (Vorjahr 4.Platz), die Mädchen dritten Mal (Vorjahr 3.Platz). Wie schon in den letzten Jahren wird dies wieder der sportliche Höhepunkt des BSZ werden, zu dem neben den Spielern ein Fanclub von 15 bis 20 Schülern um die Fanbeauftragte Anke Wartke mitfährt. Sportlehrerin Kerstin Becher – „Wir sind an unserem BSZ eine Volleyballfamilie, in der sich jeder wohlfühlt. In der Volleyball-AG ist nicht nur jeder herzlich willkommen, viele nehmen und erleben dort auch einen tollen Leistungssprung“.

Der Blick der „Volleyballfamilie“ geht nun schon nach Grimma. Vielleicht geht dort etwas ganz, ganz Großes. Platz für weitere Pokale wäre in der vor einem Monat neu gekauften Vitrine noch vorhanden, obwohl sie so langsam überfüllt wird.

Fachbereichsleiter Sport Tilo